SOFTWAREENTWICKLUNG

    
 
 
 

Die eigentliche Softwareentwicklung beginnt, wenn die Anforderungen der Geschäftsprozesse in Anforderungen an die Business-Supportsysteme übersetzt werden. Wie realisiert man die neue Funktion im IT-System? Wie müssen, um die Funktion für den Geschäftsprozess erbringen zu können, die IT-Systeme geändert werden?

Neben einem Architektur-Übersichtsplan, dem »Big Picture«, entwickeln wir eine funktionale Spezifikation. Aus der funktionalen Spezifikation entsteht das Design-Dokument, das auf technischer Ebene detailliert und für Spezialisten verständlich beschreibt, wie die

 

Applikation die gewünschte Aufgabenstellung umsetzt.

Die Softwareentwicklung und -erstellung erfolgt nach unterschiedlichen Prinzipien: Bei der klassischen Wasserfall-Methode werden in einem kaskadierenden Prozess alle Schritte nacheinander abgearbeitet, während bei der Entwicklung nach den Prinzipien des »agile developments« die Konkretisierung der Anforderungen durch kurze Itterationen mit Kundenabstimmung erfolgen. Dabei hilft ein sehr früher Prototyp die Prozesse zu veranschaulichen, Interpretationsspielräume einzugrenzen und damit große Änderungen in späteren

 

Prozessschritten zu vermeiden.

Zu den weiteren Schritten in der Softwareentwicklung gehören Test und Integration. Neben den Funktionstests durch die Entwickler beginnen begleitende Werktests unseres Testteams. Dieses unabhängig agierende Team, dessen Leistungen wir auch ohne vorherige eigene Softwareentwicklung anbieten, unterstützt das Entwicklerteam ebenso wie das Configuration Management, das Entwicklungs- und Testumgebungen für unsere eigenen als auch für fremde Softwareentwicklungen zur Verfügung stellt.