CONFIGURATION MANAGEMENT

    
 
 

Bei unserem Configuration Management Team handelt es sich um eine eigenständige Einheit, die im Softwareentwicklungsprozess die zeitgerechte Bereitstellung der richtig versionierten Umgebung und Software, nebst gegebenenfalls dazugehöriger Testdaten, sicherstellt. In komplexen Umgebungen, in denen verschiedene Business-Supportsysteme miteinander interagieren, ist dies eine essentielle Aufgabe.


zahl-1

In frühen Phasen wird den
Softwareentwicklern eine
basisfunktionale Umgebung zur
Verfügung gestellt.

 
zahl-2

Mit Beginn der Testphase wird den Testern eine produktionsähnliche und später eine produktionsidentische Umgebung zur Verfügung gestellt.


Das heißt: Die nötigen Serversysteme mit den richtigen Betriebssystemversionen und Patch-Leveln, die richtigen Datenbankschemata und alle geforderten Softwareapplikationen stehen nebst eventuell einzusetzenden Simulatoren zur richtigen Zeit zur Verfügung.

Je nach gewähltem organisatorischem Vorgehensmodell – Wasserfall versus agil – werden mehrere Umgebungen mit

 

unterschiedlicher Integrationstiefe parallel betrieben. Im operativen Betrieb steht eine produktionsidentische Hotfix-Umgebung selbstverständlich jederzeit zur Verfügung.

Bei der Umgebungsbereitstellung streben wir einen möglichst hohen Automatisierungsgrad an, denn nur wer AUA (automatischer Umgebungsaufbau) perfektioniert, kann diese Leistung kosteneffizient realisieren.

Unser Configuration Management können Sie als eigenständige Dienstleistung unserer Software Factory anfordern.